DER BEWERB 2018

 (letzte Änderung 01.11.2017)

Charakter der ONE-Trophy's...

Die [ONE] ist ein Offroad- und Navigations-Wettbewerb für Teams mit 2 oder 3 Geländewagen. Ziel des Fahrbewerbes ist es, vom Start bis zum Ziel möglichst auf kürzesten Weg Offroad-Strecken zu bewältigen.

Der Schwierigkeitsgrad der ONE-Trophy hängt sehr stark von den Teilnehmern selbst ab, da sich die Teams die Strecke – und somit auch die Schwierigkeit – selbst aussuchen können. Alle Kontrollpunkte sind generell einfach über befestigte Straßen und Wege zu erreichen. Unter diesen Gesichtspunkten ist die Trophy sehr "einfach" zu bewältigen. Will man aber „vorne dabei sein“, so sollte man nicht die längeren einfachen, sondern die kürzesten, schwierigen Strecken wählen. Unter diesen Voraussetzungen ist dann der Schwierigkeitsgrad als „schwer“ einzustufen.

Mensch und Material werden bis an die Grenzen gefordert, Materialschlachten werden aber vermieden. Der gesamte Bewerb zielt auf eine sinnvolle, sichere und materialschonende Bewältigung ab.

Zum Unterschied von klassischen Roadbooks - wo die Strecken vorgegeben sind -  müssen sich die Teams bei der ONE-Trophy Ihre Wege selbst suchen. Dabei wird ein Gebiet befahren, wo landschaftlich alles geboten wird, um die Teilnehmer ins Staunen zu versetzen.

Die Teams messen sich an insgesamt 6 Bewerbstagen (aufgeteilt auf 2 Etappen) untereinander in verschiedenen Disziplinen:

  • Geschickter und materialschonender Umgang mit den Geländewägen und dessen Ausstattung

  • Navigation mittels GPS (sämtliche verfügbaren Karten werden als Download zur Verfügung gestellt)
  • Allroundfähigkeit, Improvisationsvermögen und Teamwork zur Bewältigung von kniffligen Sonderprüfungen

  • Grips, eine gute Strategie, Ausdauer und Biss


Ein freundlicher und netter Umgangston, Hilfsbereitschaft und Respekt sind unsere größten Ziele. Nichts freut uns mehr, als eine erfolgreiche Veranstaltung im Sinne der Teilnehmer.


Teilnehmer & Teams

Teilnahmeberechtigt sind nur Vereinsmitglieder des Enduro- und Motorsportvereins 4WD-EVENTS mit Sitz in Riedlingsdorf/Österreich. Für eine Startberechtigung ist also eine ordentliche (€ 500,00) oder außerordentliche (€ 250,00) Mitgliedschaft notwendig.


Die Leistungsfähigkeit der Teilnehmer muss den Anforderungen der Veranstaltung gerecht werden.
Wir behalten uns deshalb das Recht vor, Teilnehmern die Anmeldung zu verwehren, wenn diese den zu erwartenden Anforderungen nicht gewachsen scheinen. Die Teilnehmer haben - falls die Leistungsfähigkeit bzw. - bereitschaft während der Veranstaltung die Anforderungen übersteigen - keinen Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes.

Teilnehmer sollten (bei Anmeldung) gesundheitliche Probleme bekanntgeben, welche den Ablauf der Veranstaltung beeinträchtigen könnten, und müssen ggf. persönlich benötigte Medikamente in ausreichender Menge mitführen. Da sich alle Teams in einem rießigen Areal bewegen, gibt es KEINE mobile ärtzliche Versorgung. Ärztliche Versorung ist nur im Camp und im Ziel (gräßere Stadt) verfügbar. Im übrigen raten wir auch dringend zu einer entsprechenden ReiseSchutz-Versicherung.

Teilnehmer, welche durch unsportliches Verhalten oder Betrug (“Ein Teilnehmer zeigt ein unsportliches Verhalten, wenn dieses im Gegensatz zur sportlichen Gesinnung steht, d.h. er setzt Mittel ein, die dem Gedanken eines fairen Wettkampfes widersprechen“) auffallen, werden mit Sanktionen (Strafkilomenter) geahndet bzw. können auch zum Ausschluss bzw. zur Disqualifikation führen. Eine Teilnahme von Fahrern oder Beifahrern unter Einfluss von Alkohol oder Rauschmittel wird nicht geduldet!

Weiters behalten wir uns auch das Recht vor, Personen ohne Angabe von Gründen die Teilnahme zu verweigern.

Ein "Team" besteht aus 2 oder 3 Fahrzeugen und mind. 3 Personen.

Beispiele für Teambildungen:

  • zwei Fahrzeuge mit insgesamt drei, vier, fünf, ... Personen
  • drei Fahrzeuge mit insgesamt 15 Personen ;-)

Fahrzeuge und Ausstattung

Da die Veranstaltung aber zum Teil auch auf öffentlichen Straßen stattfindet (eigene Streckenwahl der Teilnehmer), ist die Teilnahme mit extrem umgebauten Trophyfahrzeugen (wenn auch "schein-angemeldet" mit gültigem Pickerl) nicht möglich und auch nicht erwünscht.


Kartenmaterial, Boardkarten und GPS

Etwa eine Woche vor der Veranstaltung stellt der Veranstalter vom Gebiet in dem die Veranstaltung stattfindet mittels Linkliste den Download von digitalen Karten zur Verfügung (kalibrierte topografische Karten und Satelitenbilder für "übliche Navigations-Software"). 

Unmittelbar vor Etappenstart werden dann pro Fahrzeug die Landkartenn und die Boardkarten ausgegeben.

Um die gefahrene Strecke zu messen, wird pro Fahrzeug ein GPS-Tracker montiert, welcher nicht entfernt werden darf und welcher eine dauerhafte Stromversorgung (5V USB) benötigt (Gerät hat keine Backup-Batterie).


Verhalten während der Veranstaltung

Es wird erwartet, dass sich alle Personen während der Veranstaltung "entsprechend" verhalten.

Teilnehmer oder Zuseher, welche durch ihr Benehmen wiederholt negativ auffallen, werden von der Veranstaltung verwiesen. Dazu zählt unter anderem unnötiges Lärmen und Randalieren, die Verschmutzung des Geländes und der Umgebung, das Befahren von erkennbar privaten Geländeabschnitten oder Wegen, die Nichtbeachtung der vom Besitzer, der Behörden oder vom Veranstalter aufgestellten Hinweise oder Verbotsschilder, etc.

Eventuelle weitere Vorschriften (lokal bedingte) können bei den Team-Besprechungen bekannt gegeben werden oder sind in den Boardkarten vermerkt.


Unterkunft, Verpflegung und Infrastruktur

Grundsätzlich wird die ONE-Trophy als club-interne "touristische Reise-Veranstaltung mit Selbstverpflegung" durchgeführt. Wie aber dem Programmkalender zu entnehmen ist, sind einige zusätzlichen "kulinarische Leistungen" im Startgeld inkludiert (Abendessen, Frühstück, Hotel, ...)

Im Camp gibt es zwei große Zelte mit Sitzgelegenheiten sowie einen Bereich mit einer Bar wo kalte Getränke erhältlich sind. Da die Preise sehr günstig sind, raten wir davon ab, größere Mengen an Getränken und Speisen über die Grenze zu bringen.

Das Camp wird abgeschieden in der Wildniss aufgestellt. Eine größere Stadt - mit entsprechender Infrastruktur - wird trotzdem rasch zu erreichen sein (Reparaturen, Einkaufen, ...)


Leistungen, Startgeld

  • Gesamte Vorbereitung, Organisation und Durchführung der ONE-Trophy 2018
  • Genehmigungen
  • Sonderprüfung
  • Unfallversicherung *) Clubveranstaltung! Die Teilnehmer müssen/sollten eine entsprechende private Unfall-Versicherung haben!
  • Sämtliches Kartenmaterial, Roadbooks, Boardkarten, ...
  • Leihgebühr für die GPS-Logger
  • Frühstück im Camp (Sonntag und Donnerstag)
  • Abendessen im Camp (Samstag und Mittwoch inkl. Bier und Softdrinks)
  • Jause/Mittagessen bei Ankunft im Ziel/Zielhotel (inkl. aller Getränke)
  • Abendessen vom Buffet im Ziel/Zielhotel (inkl. aller Getränke auch Spirituosen und Schnäpse)
  • Unterbringung im 3/4-Sterne Hotel (Doppel- oder Mehrbettzimmer) im Ziel/Zielhotelvon Samstag auf Sonntag
  • Siegerehrung mit Urkunden für alle Teilnehmer und Pokale für die ersten drei Plätze
  • Sachpreise

Startgeld ab € 300,00 (+ Mitgliedschaft 4WD-EVENTS € 250,00)


Absage, Abbruch oder Stornierung 2018

Bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl, aus Sicherheitsgründen, wegen widriger Verhältnisse, in Fällen höherer Gewalt oder bei Ausfall der Veranstaltungsleiter muss die Veranstaltung abgesagt werden. In diesem Falle wird das gesamte einbezahlte Startgeld rückerstattet.

Bei Abbruch einer bereits begonnenen Veranstaltung aus Sicherheitsgründen, wegen widriger Verhältnisse, in Fällen höherer Gewalt oder bei Ausfall der Veranstaltungsleiter während der Veranstaltung besteht kein Anspruch auf Erstattung des Startgeldes. Selbiges gilt für Teilnehmer, welche während der Veranstaltung ausgeschlossen werden oder ausfallen.

Bei Stornierung seitens des Teilnehmers innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung wird das gesamte Startgeld rückerstattet. Bei Stornierung seitens des Teilnehmers bis spätestens 31. Juli 2018 wird das einbezahlte Startgeld zu 50% zurückerstattet. Bei Stornierungen nach diesem Zeitpunkt wir das Startgeld nicht rückerstattet .

 *) Das Nenngeld, oder auch Startgeld ist bei sportlichen Wettkämpfen ein Geldbetrag, der vom Teilnehmer zu entrichten ist, um an der Veranstaltung teilnehmen zu dürfen. Das Nenngeld kann vom Veranstalter oder im Reglement festgesetzt sein. Mit Abgabe der Nennung und des Nenngeldes kommt ein rechtskräftiger Vertrag zustande, der die definierten Leistungen beinhaltet.

Haftungsausschluss

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung, da derartige Veranstaltungen in der Natur und mit Fahrzeugen trotz gewissenhafter Vorbereitung nie ohne Risiko sind.

Jeder Teilnehmer verzichtet ausdrücklich und unwiderruflich zugleich mit seiner Anmeldung auf die Geltendmachung von allfälligen Schadensersatzansprüchen gegenüber den Veranstaltern sowie den mit der Durchführung der Veranstaltung beauftragen physischen und/oder juristischen Personen. Der jeweilige Teilnehmer erklärt ausdrücklich, das Risiko der Teilnahme an der Veranstaltung aus Eigenem zu tragen und die Veranstalter sowie alle mit der Durchführung der Veranstaltung beauftragten physischen und/oder juristischen Personen hinsichtlich allfälliger Schadenersatzansprüche Dritter, welche auf Verletzung der nach den allgemeinen Grundsätzen ( § 1295, § 1297 ABGB) obliegenden Pflichten zur Vorsicht und Aufmerksamkeit zurückzuführen sind, schad- und klaglos zu halten. Der Unterzeichnete erklärt weiters ausdrücklich, für allfällige zivil- und strafrechtliche Ansprüche hinsichtlich der von ihm verursachten oder durch die von ihm verwendeten Fahrzeuge entstandenen Schäden aus Eigenem aufzukommen unter Verzicht auf jegliche Regressansprüche. Ferner verzichtet der Unterzeichnende ausdrücklich auf eine Anfechtung dieser Erklärung aus welchem Rechtstitel auch immer, insbesondere aus dem Titel des Irrtums. Diese Bestimmungen gelten für Fahrer, Beifahrer und Mitfahrer und sind deshalb von allen Teilnehmern bei der Anmeldung zu unterzeichnen.


Rettungs- und Bergungs-Einsätze

Bergungskosten oder Rettungseinsätze sind von den Teilnehmern zu tragen - egal ob diese vom Veranstalter oder von den Teilnehmern selbst veranlasst wurden. Wir empfehlen deshalb dringend zum Abschluss einer Versicherung, welche derartige Kosten übernimmt!

Z.B. ein österreichisches Produkt: OAFA


Werbung & Sponsoring

Die Teilnehmer verpflichten sich mit Abgabe der Anmeldung, die ausgehändigten Werbeaufkleber der Sponsoren auf den Fahrzeugen für die Dauer der Veranstaltung aufzubringen. Bitte deshalb Platz auf den Türen und auf der Motorhaube freihalten!


Elektronische Datenverarbeitung

Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass zum Zwecke der Kommunikation bei Vor- und Nachbereitung die persönlichen Kontaktdaten verwaltet werden. Die erfassten persönlichen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft.


Rechte an Bild und Tonmaterial

Wir behalten uns das Recht vor, Bild- und Tonaufnahmen während der Veranstaltung zu machen. Der Teilnehmer willigt ein, dass das Bild- oder Tonmaterial zu Referenz- und Werbezwecken eingesetzt werden kann und verzichtet auf seine Rechte an dem Bild- oder Tonmaterial